Hilfe

Entgeltrunden

Das Modul Entgeltrunden unterstützt Sie beim zyklischen Prozess einer Anpassung der Entgelte an die Entwicklung Ihrer Mitarbeiter.
Dies ist für alle regelmäßigen und unregelmäßigen Zahlungsarten mit absoluten und relativen Budgets möglich.

Je Zahlungsart wird ein Budget festgelegt, das die Obergrenze für alle ausgewählten Organisationseinheiten bzw. bestimmtes Personal darstellt. Die Entgeltrunden ermöglichen nun eine prozentuale oder absolute Verteilung als systemseitigen Vorschlag einer Entgelt-Erhöhung. Die Budgets werden dabei automatisch nach verschiedenen Regeln von oben nach unten auf die ausgewählten Organisationseinheiten bzw. das ausgewählte Personal heruntergerechnet. Definierte Toleranzen und Budgetgrenzen bieten jederzeit eine manuelle Nacharbeit.

Durch entsprechende Genehmigungs-Workflows und vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten wird Ihnen die Gelegenheit zum Definieren und Überwachen der entsprechenden Prozesse geboten. Berechtigte Anwender können jederzeit korrigierend eingreifen. Des Weiteren sorgen automatische Erinnerungen dafür, dass Aufgaben der am Prozess beteiligten Personen zum gewünschten Zeitpunkt erledigt werden.

Hinweis: Es besteht kein technischer Zusammenhang zwischen den Modulen „Entgeltrunden“ und „Entgelttabellen“. Die Ergänzung der Entgeltrunden mit den Entgelttabellen bietet sich jedoch an, wenn man in der Entgeltrunde Vergleichswerte oder Spannen für Stellenbewertungen z.B. gem. Tarif-/Kollektivvertrag heranziehen möchte.

Ausführliche Erläuterungen sind zusätzlich in der folgenden PDF-Dokumentation enthalten:
Entgeltrunden.pdf
(1.43 MiB)
(Außerdem bietet das rexx Kundenforum weitere Informationen über aktuelle Updates und Erneuerungen: Update Entgeltrunden)

Per „Entwicklung“ und den Reiter „Entgeltrunden“ gelangt man zur Liste der bereits definierten Entgeltrunden.
Übersicht-ETR.PNG
Via Top Level Menü stehen alle Search & List - Funktionen sowie der Export nach Excel zur Verfügung.
Zudem lässt sich eine Neue Entgeltrunde erzeugen.
ETR-TLM.PNG
ETR-TLM.PNG (47.51 KiB)
Durch Klick auf eine Entgeltrunde wird der dazugehörige Arbeits-Tree angezeigt.
ETR-Arbeitstree.PNG
Entgelt-Vorschläge hinterlegen

In der Spalte „Zahlungsart (Neu)“ (hier: Monatsgehalt) kann vom Rundenmanager der Vorschlag für ein neues Entgelt hinterlegt werden.

Sofern der hier manuell erfasste Vorschlag pro Mitarbeiter über dem vom System berechneten Vorschlag („Zahlungsart (V)“) liegt, wird der Entgelt-Vorschlag in roter Schrift angezeigt. Liegt der Vorschlag unter dem berechneten Wert, dann erscheint dieser in grüner Schrift. Die Werte in der Spalte „Zahlungsart (V)“ sind manuell nicht zu bearbeiten.

Hinweis: Die entsprechenden Daten werden hier nach oben vererbt. Demnach wird auch das für die Org.Einheit berechnete Budget in rot oder grün angezeigt. Dies ist abhängig davon, ob die Summe der hinterlegten Entgelt-Vorschläge aller Mitarbeiter der entsprechenden Org.Einheit über (rot) oder unter (grün) dem berechneten Budget liegen.

Die Spalte „Zahlungsart (Akt.)“ zeigt das aktuelle Entgelt der jeweiligen Zahlungsart (hier: Monatsgehalt) an. Auf Ebene der Org.Einheiten erscheint hier die Summe der darunterliegenden Entgelte. Die Werte sind nicht manuell bearbeitbar.In der Spalte „Wirksam ab“ kann individuell, also unabhängig von der grundsätzlichen Konfiguration der Entgeltrunde, ein Gültigkeitsdatum für eine komplette Org.Einheit oder für einzelnes Personal nachbearbeitet werden.