Helpcenter

Suche von Helpcenter Themen

Ziele (gesamt)

Mit Hilfe der search & list engine erhalten Sie an dieser Stelle zu jedem Zeitpunkt einen Überblick darüber, wie weit ein Mitarbeiter mit der Erreichung seiner Zielvereinbarungen insgesamt bereits fortgeschritten ist (durchschnittlicher Erreichungsgrad aller seiner Ziele).

Über den Filterbereich können Sie ganz gezielt nach bestimmten Mitarbeitern, Zyklen und/oder Zieltypen suchen. So hat z.B. der Mitarbeiter "Leandro Ackermann" im Zyklus 2016 insgesamt 50% seiner Ziele erreicht:

Bild

Das System errechnet den (hier: durchschnittlichen) Erreichungsgrad aus allen für den betrachteten Zyklus bei diesem Mitarbeiter erfassten Ziele und berücksichtigt dabei deren jeweilige Gewichtung*. Der Status wird anhand eines speziellen mappings vergeben; So wird z.B. bei drei 'abgeschlossenen' und einem 'vereinbarten' Einzelziel, der Staus 'vereinbart' in dieser Gesamtlistung gezeigt, da dieser nebst den anderen priosrisiert wird.
*Achtung!

Bei einem Erreichungsgrad von 0% fließt ein Einzelziel nicht in diesen Gesamtwert mit ein.

Zudem können Sie hier neue Unternehmensziele erfassen. Unternehmensziele sind die Grundlage für alle unternehmerischen Tätigkeiten und Entscheidungen. Es gilt das gesamte unternehmerische Handeln, das die Interessen aller Beteiligten, wie beispielsweise Eigentümer, Kunden und Mitarbeiter, berücksichtigt. Man könnte auch von einem ganzen „Zielbündel“ sprechen.
Vorbereitung

Bevor Sie das Modul "Performance Management" überhaupt sinnvoll einsetzen können, müssen systemseitig einige initiale Daten hinterlegt werden.
1. Qualifizierungssystem: Um den Ist- und Soll-Zustand der Mitarbeiter beurteilen zu können, müssen Sie die für die Ziele relevanten Qualifizierungssysteme definieren und in den Systemdaten hinterlegen. Beispiel:

Bild
2. Zyklen: Für welchen Zyklus sollen die Ziele definiert werden? Quartalsweise oder für das gesamte Geschäftsjahr? Damit Sie die Zyklen in den Zielvereinbarungen auswählen können, müssen diese ebenfalls in den Systemdaten > Zyklus (Geschäftsjahr) hinterlegt werden.
3. Ziele Status: Welchen Status kann ein Ziel erreichen? Abgeschlossen, Geplant, In Genehmigung, Storniert, Vereinbart sind der Standard im System. Sie können diese aber auch in den Systemdaten > Ziele Status / Kategorie (Prämienmatrix) editieren.
4. Prämien Matrix-Gruppen: Über die Prämien Matrix-Gruppen wird die Berechnung der Prämien gesteuert. Die Berechnung kann beispielweise linear oder auch ganz individuell erfolgen. Es können auch mehrere unterschiedliche Kategorien definiert werden, um die Berechnungen der Prämien flexibel zu gestalten.
Beispiel für lineare Berechnung:

Die maximale Prämie beträgt 10.000€. Bei einem Zielerreichungsgrad von 80% (max. 100%) werden 8.000€ ausgezahlt.
Erfassen von Zielen

Sind die initialen Daten im System hinterlegt, können Sie für Ihre Mitarbeiter Ziele erfassen. Dabei kann zwischen Unternehmens-, Kollektiv- und Einzelzielen unterschieden werden.

In diesem Bereich können Sie Unternehmensziele erfassen. Dazu gehen Sie via Toplevel-Menü auf Neues Unternehmensziel und legen die Kriterien fest:

Bild
(1) Geben Sie dem Ziel einen Namen, z.B. "Kundengewinnung".
(2) Kategorie: Hier wählen Sie die Prämienmatrix aus, welche die Berechnung der Prämien steuert.
(3) Wie ist der Status des Ziels zum Zeitpunkt der Erfassung?
(4) Auf welchen Zyklus bezieht sich das Ziel?
(5) Mehrere Ziele können unterschiedlich gewichtet sein. So hat das eine Ziel eine höhere Bedeutung als Andere. Die Gewichtung wird auch für die Berechnung der Prämien herangezogen.
(6) Zu wann soll das Ziel erreicht sein? Ein Reminder erinnert Sie zum gewünschten Zeitpunkt an diesen Termin (Reminder "Ziel Termin erreicht").
(7) Sofern gewünscht, kann auch ein 'Meilenstein' definiert werden. Zu diesem Termin wird gemeinsam mit dem Personal geprüft, wie der Stand der Zielerreichung ist und ob die gesteckten Ziele noch realistisch sind. Wenn nicht, können die Ziele auf die aktuelle Situation angepasst werden. Für die Meilensteine steht Ihnen ein Reminder zur Verfügung, der an diesen Zwischentermin erinnert (Reminder "Ziel Meilenstein erreicht").
(8) Die Qualifizierung gibt vor, in welcher Form der Ist- und Ziel-Wert hinterlegt werden kann. Soll ein Mitarbeiter z.B. sein Englisch verbessern, so kann das Qualifizierungssystem die einzelnen Niveau-Stufen enthalten. Der Ist-Wert beträgt dann z.B. "A-1" und der Ziel-Wert "C-1". Über das Standard-Qualifizierungssystem "Prozent frei" können alternativ auch freie Prozentwerte hinterlegt werden. Kann der Zielerreichungsgrad über 100% betragen, können Sie das Standard-Qualifizierungssystem "Prozent über 100 (frei)" verwenden.
(9) An dieser Stelle können Sie freie Beurteilungskriterien hinterlegen.
(10) Der IST-Wert spiegelt den aktuellen Stand des Personals wieder. Bei dem o.g. Englisch-Beispiel wäre das z.B. "A-1", weil der Mitarbeiter die elementare Sprachverwendung beherrscht.
(11) Der Ziel- bzw. Soll-Wert sollte zum vereinbarten Termin (sh. Nr. 6) erreicht sein. So soll der Mitarbeiter z.B. bis dahin sein Englisch-Niveau auf das Level "C-1" verbessert haben.
(12) Der minimale Erreichungsgrad kann nur hinterlegt werden, wenn das Qualifizierungssystem "Prozent frei" oder "Prozent über 100 (frei)" gewählt wurde. Ansonsten kann nur der Ist- und Soll-Wert hinterlegt werden.

Wenn Sie alle Daten eingegeben haben, klicken Sie oben in der Bearbeitungsmaske auf "Speichern". Sie sehen nun in der Übersicht Ihre erfassten Unternehmensziele und können nach bestimmten Zielen über den Filterbereich suchen.
Zuordnung von Unternehmenszielen zu Mitarbeitern

Wenn Sie Unternehmensziele erfasst haben, können Sie diese Ihren Mitarbeitern zuordnen. Gehen Sie dazu in die entsprechende Personalakte auf den Reiter Performance.
Neue Filter in Ziele SAL

I. Es gibt einen neuen Filter ('Ansicht') mit den Optionen 'Personal mit Zielen' und 'Personal ohne Ziele'.

In allen HR Installationen wurden alle SAL Abfragen der SAL 'Ziele (gesamt)' um diesen Filter mit der Defaulteinstellung 'Personal mit Zielen' erweitert.

> Die Option 'Personal mit Zielen' zeigt nur dann eine Zeile für den Mitarbeiter an, wenn für ihn ein Ziel in einem Zyklus vorliegt (entsprechend auch der bisherigen Logik der Liste).

> Die Option 'Personal ohne Ziele' zeigt nur dann eine Zeile für den Mitarbeiter an, wenn für ihn im ausgewählten Zyklus (über Filter 'Zyklus') keine Ziele definiert sind. Ist im Filter 'Zyklus' nichts ausgewählt und Ansicht=Personal ohne Ziele, zeigt die Liste keine Daten an.

II. Desweiteren stellt rexx jetzt für die Gewichtung eine Ausgabespalte und einen Filter zur Verfügung.

Die Spalte 'Gewichtung' zeigt die Summe der Gewichtungen aller Ziele eines Mitarbeiters für einen Zyklus an. Der Filter 'Gewichtung' umfasst eine Auswahlliste mit Vergleichsoperatoren (>=, <=, <, >, =, !=) und das Eingabefeld für Gewichtung. Mit diesem Filter können z.B. alle Mitarbeiter gefunden werden, bei denen die Gesamtgewichtung aller Zielen aus einem Zyklus < 100% ist.

Kommentar