Helpcenter

Suche von Helpcenter Themen

Platzhalter
Mithilfe von Platzhaltern kann eine Zeichenkette (ein Wort/eine Bezeichnung), bzw. ein ganzer Datensatz, flexibel befüllt werden. Sie finden diese Funktion sowohl bei den Formschreiben (Stichwort: Serienbriefe), als auch bei den automatischen Mails und Jobanzeigen.
Info: Die Auswahl und Verfügbarkeit von Platzhaltern variiert dabei innerhalb der vorbenannten Bereiche.
Platzhalter in Formschreiben

Über das Hauptmenü -> Templates I gelangen Sie zu den Formschreiben. Bei Neuanlage und im Bearbeitenmodus finden Sie über das Top-Level-Menü -> Formschreiben die die Auswahlmöglichkeit "Platzhalter", welche alle für diesen Bereich verfügbaren Platzhalter enthält.

Eine Auswahlliste gruppiert übersichtlich die Platzhalter der verschiedenen Bereiche, aus denen hier Daten herangezogen werden können. Der gewünschte Platzhalter wird durch klicken auf die Bezeichnung (blau hinterlegte Schrift) an die Stelle im Text gesetzt, an der im geöffneten Schreiben in dem Moment der Cursor blinkt.
Bild

Platzhalter lassen sich wie normale, geschriebene Worte formatieren: Mithilfe des WYSIWYG-editors können sie fett, kursiv oder unterstrichen dargestellt, mittig ausgerichtet oder auch mit Bullet points versehen werden.

Wenn ein Platzhalter keinen Eintrag in der vorgesehen Quelle (z.B. ein Bewerber/Sachbearbeiter ohne einen 'Titel' oder ein Interviewtermin ohne definierten Endzeitpunkt) findet, ist dies im Formschreiben nicht sichtbar, der Textfluß geht normal weiter.
Achtung! Achten Sie darauf, das im Falle aufeinanderfolgender Platzhalter (wie in der obigen Grafik die Bewerberansprache, -anrede und der Bewerbername) zwischen diesen immer ein Leerzeichen gesetzt wird. Ansonsten erkennt das System die Platzhalter nicht als solche.
Platzhalter in Jobanzeigen (Job Texte)

Nebst den - vorangehend beschriebenen - Platzhaltern haben Sie in den Job-Anzeigen zusätzlich die Möglichkeit, ganze Textblöcke in Form von Platzhaltern zu verwalten und zu verwenden. So können beispielsweise Einleitungen, Anforderungsprofile, Leistungspakete etc. in Jobprofilbezogene Abschnitten (Ausbildung, Vertrieb, Marketing, IT) gruppiert hinterlegt werden.

In wenigen Schritten lassen sich dann über das Top-Level-Menü -> Jobbezeichnung gezielt die für den betreffenden Job-Bereich verfügbaren Texte filtern, und per Mausklick in die Anzeige parsen.
Bild

Über die Spalte "Vorschau" können Sie den hinterlegten Text vorab einsehen.

Sobald der Text in der Anzeige erscheint, läßt er sich nach belieben bearbeiten. Dauerhaft gewünschte Formatierungen (Fett, kursiv, bullets) können bereits im Job Text selber vorgenommen und hinterlegt werden.
URL-Platzhalter als a-Tag einbinden

Damit der Platzhalter ##i-einladung-url in kürzerer Form dargestellt wird, empfiehlt es sich die Platzhalter via eines a-Tags in das entsprechende Formschreiben einzubinden. Diese Anpassung nehmen sie in dem Quellcode des Formschreibens vor.
Hinweis:

Wir empfehlen HTML Kentnisse, um die Einbindung via a-Tag vorzunehmen.

Öffnen Sie bitte das Formschreiben, welches den Platzhalter enthalten soll und lassen sich den Quellcode des Formschreibens anzeigen.
Bild

An der unten markierten Stelle können Sie bspw. den a-Tag platzieren.
Frei definierbarer Text
Bild

Wenn Sie wieder von der Quellcodeansicht wegwechseln (Quellcode Button erneut klicken), dann wird Ihnen der Platzhalter ##i-einladung, als a-tag, wie folgt angezeigt:
Bild

Kommentar