Helpcenter

Suche von Helpcenter Themen

Schritt 3 - Formulardesigner

Der Formulardesigner ermöglicht Ihnen die visuelle Gestaltung von Bewerbungsformularen Ihrer Jobs. Ein Formular besteht dabei stets aus mindestens zwei Bereichen, in welchem sich wiederum Eingabefelder befinden. Diese sind tabellenartig in Spalten und Zeilen organisiert.

Darüber hinaus dient die hiesige Positionierung der Felder in Formularbereichen gleichzeitig der Anordnung und Auswahl der Informationen in den Bewerberakten. Je nach Felderanordnung und -verwendung erhalten Sie somit pro Job individuelle Bewerberaktenlayouts. Bereichs- und Feldanordnung werden eins zu eins in das Onlinebewerbungsformular übernommen.

Jeder Formularbereich kann mit einem Klick auf die Bereichstitelzeile konfiguriert werden und somit z.B. eine optionale Bezeichnung und / oder eine Kurzbeschreibung beinhalten.

Das Feld 'Titel und Info im Portal anzeigen' auf 'Ja' zu stellen sorgt dafür, dass der Feldbereich im Portal mit einen Headerbalken versehen wird, welcher die Bezeichnung ('Titel') enthält. In jedem Block kann zudem ein Infotext hinterlegt werden, welcher dem Bewerber angezeigt wird.
Bild

Der erste Formularbereich legt die Anzahl Spalten fest, welche anschließend für alle folgenden Bereiche ebenso gilt. Die Anzahl der Zeilen je Formularbereich werden von dem System automatisch angepasst.

Sie können natürlich auch neue Formularbereiche einfügen (über das Top-Level-Menü).
Bild

Oder vorhandene Formularbereiche per Klick auf den Formularbereich-Titel löschen (nicht möglich für den ersten und letzten Formularbereich).
Bild
Anlagenfelder

Der unterste Formularbereich ist immer für die Verwendung als Anlagenformularbereich reserviert. Nur hier können Anlagenfelder (Uploadfelder) positioniert werden. Kunden, die den 'CV-Parser' nutzen, können diesen Bereich auf Wunsch im Jobportal ganz oben im Formular positionieren lassen (Anpassung durch rexx).
Achtung!

Die meisten mobile devices unterstützen keinen Hochladen-button (iOS sowie einige Android-Versionen). D.h. das Bewerbungen, die über mobile Endgeräte (iPad, iPhone usw.) abgegeben werden, ohne Anlagen verschickt werden können - auch wenn diese als Pflichtfelder deklariert sind.

Damit diese Leads sich dennoch bewerben können, blendet dass rexx Portal die Anlagenfelder eigenständig aus. Wenn eine solche Bewerbung eingeht, erhält der Sachbearbeiter der Stelle einen Reminder. Das normale Vorgehen ist dann, dass der Sachbearbeiter ein Standard-Schreiben "Mobile Bewerbung: Bitte senden Sie Ihren CV" o.ä. via rexx an den Bewerber sendet.
Feldauswahl
Bild

Alle zur Verfügung stehenden Felder finden Sie in der Selectbox 'Feldgruppen' auf der linken Seite. Dort können Sie eine der konfigurierten Felderkategorien auswählen. Ein gewünschtes Feld wird mit der Maus per Drag & Drop aus der Leiste herausgezogen und über einer gewünschten leeren Position im Formular 'fallen' gelassen. 

Ausgegraute Felder signalisieren, dass sie bereits im Formular positioniert wurden. Ziehen Sie ein Feld aus dem Formular zurück in diese Leiste, bzw. nach rechts aus dem Formularbereich heraus, können Sie es aus dem Formular entfernen.
Bild

Ist ein Feld erst im Formular positioniert, stehen Ihnen weitere Anpassungsoptionen zur Verfügung. Diese sind teilweise auch von der Art des Feldes abhängig. Zur Zeit unterstützt Ihre rexx Enterprise Recruitment Installation die Feldtypen "Text", "Datum", "Zahl", "Einfache Auswahl", "Mehrfachauswahl" und drei verschiedene Arten von Anlagenfeldern. Der Typ eines Feldes kann im Formulardesigner nicht mehr angepasst werden, sondern wird durch die generelle Felderkonfiguration Ihres Systems vorgegeben. Alle Informationen zu einem Feld sind sowohl in der Auswahlleiste, als auch im Formular selbst ersichtlich, indem Sie auf den Titel des Feldes klicken.

Sie können die Position der Felder ändern, indem Sie per Drag & Drop das Feld von einer Position in eine andere ziehen. Dabei können Sie auch formularbereichsübergreifend arbeiten. Wenn Sie ein Feld auf eine Position ziehen, auf welchem sich bereits ein anderes Feld befindet, werden die beiden Felder ausgetauscht.

Interne FelderInterne Felder ('hidden') sind hellrosa hinterlegt (Vorgabewerte).

Interne Felder werden nicht* im Bewerbungsformular im Portal angezeigt - *Voraussetzung hierfür ist, dass ein Feld vom

Typ 'hidden' genutzt wird.

Der Formularabschnitt "Interne Daten" selbst hat dabei KEINE Auswirkung darauf, ob ein Feld im Portal, also nach extern angezeigt wird, oder nicht. Sinnvollerweise werden aber natürlich nur "interne Felder" im Abschnitt "Interne Daten" platziert.             
Bild

Interne Felder ('hidden') sind hellrosa hinterlegt. So wird deutlich, ob es sich tatsächlich um ein internes Feld handelt.

Im Formularbereich Interne Daten sollten also nur farbige Felder enthalten sein, bzw. in keinem anderen Bereich, als hier.

Die Farbe der Feldbezeichnung gibt Ihnen auf den ersten Blick Auskunft darüber, ob es sich um ein System-Pflichtfeld oder ein Online-Pflichtfeld, ein manuelles Pflichtfeld (rot) oder kein Pflichtfeld (schwarz) handelt.
Bild

Ob ein Feld beim Erfassen von Bewerbungen online oder manuell ein Pflichtfeld ist, können Sie über Feldbezeichnung eines jeden Feldes - außer Systemfeldern - festlegen.
Bild

Felder vom Typ "Einfache Auswahl" und "Mehrfachauswahl" bieten Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, für jede Auswahlmöglichkeit die Sichtbarkeit im Jobportal und die Wertigkeit im Qualifikationssystem festzulegen. Außerdem können Sie auch hier die Bezeichnung der Optionen in jeder Sprache Ihres Systems einsehen.
Bild

Bei Feldern vom Typ "Datum" und "Zahl" können Wertebereiche definiert werden, welche wiederum Wertigkeiten im Qualifikationssystem zugeordnet werden. 

Alle durchgeführten Änderungen im Formulardesign werden sofort gespeichert und sind somit sofort wirksam auf die Erfassung von Bewerbungen – sowohl manuell als auch in Ihrem Jobportal.

Der 'Job' ist nun komplettiert und kann - sofern noch nicht geschehen - publiziert werden.

> Lesen Sie hier, wie Sie neue/zusätzliche Bewerberfelder anlegen können.

Kommentar