Helpcenter

Suche von Helpcenter Themen

Org.management / Projekte

Nebst dem eigentlichen Organigramm bestehen die Org.klassen 'Kostenstellen', 'Projekte' und 'Talentpool' aus je einem eigenen Orgtree.

In den Org.klassen 'Kostenstellen', 'Projekte' ist es möglich, Mitarbeiter direkt zuzuweisen, ohne dass sie einer 'Stelle' zugewiesen sind. Ebenfalls kann man nur in diesen Klassen direkt eine 'Leitung' setzen

Wie auch andere Bereiche im rexx HR gehört der Menüpunkt "Org.management / Kostenstellen" zu den Search & List-Bereichen.
Im Filterbereich (aufgeklappter Modus nach Klick auf Bild) können unterschiedliche Ansichten gewählt, zahlreiche Filter angewendet und anschließend aus diesen Kombinationen nützliche Abfragen erstellt und gespeichert werden.

Bild
1. "Ansicht":

Der User kann zwischen zwei verschiedenen Ansichten wählen.
  • Organigramm: Links wird der Org.Tree eingeblendet, rechts das Organigramm grafisch dargestellt
  • Org.Tree: Links wird der Org.Tree eingeblendet, rechts die Details der links angeklickten Org.Einheit / Personals (incl. Bearbeitungsfunkion)
2. "Details anzeigen":

Der User kann die Anzahl und Art der angezeigten Details selbst definieren. Die Details sind dabei in drei Bereiche gegliedert, deren Inhalte einzeln an- und abgewählt werden können. Die ausgewählten Details werden anschließend im unteren Ausgabeinterface berücksichtigt und entsprechend angezeigt.
3. "Personal":

Hier kann nach einzelnem Personal gesucht (Vor- oder Nachnamen eintippen, rexx lädt derweil die Trefferliste) und anschließend gefiltert werden.
4.+5. "(Ausschnitt) Org.Einheit, ID, Code":

Hier kann nach einzelnen Org.Einheiten (ID und Code, sowie die Bezeichnung der Org.Einheit möglich) gesucht und - bei "Ausschnitt Org.Einheit, ID, Code" - der OrgTree in der anschließenden Ergebnisdarstellung gefiltert werden. Andererseits wird der Pfad zur gesuchten Org.Einheit aufgezeigt und der Treffer in grüner Schrift hervorgehoben.
6. "Zeitraum von" - "Zeitraum bis":

Mit diesen beiden Filter, die in Kombination zueinander arbeiten, kann der User die unteren Ansichten zu bestimmten Zeiträumen anzeigen lassen.
7. "Abfrage":

Wie in jedem Search & List-Bereich kann der User hier zum Einen standardisierte und systemseitig bereits hinterlegte Abfragen aufrufen und nach vorherigen Filtersetzungen die individuell erstellten und gespeicherten Abfragen einsehen und aufrufen.
8. Icons im Filterbereich:
Bild => Ausführen der gewählten Filter (In einigen Fällen erfolgt direkt nach Auswahl ein automatischer Refresh)
  • Bild => Zurücksetzen der ausgewählten Filterung auf die Standardausgabe
  • Bild => Erweiterten Filterbereich auf- und zuklappen
Drag & Drop
Auch in dieser Search & List-Engine kann der User die Filter temporär via Drag & Drop verschieben und auf Wunsch auch eine fixe Neupositionierung der Filter durch Speichern der Abfrage veranlassen.

Erscheint der Cursor als Kreuz-Symbol, kann das Feld durch Halten der Maustaste an die durch dunkelgraue, vertikale Balken gekennzeichnete Postionen verschoben werden. Durch Loslassen der Maustaste springt das Feld an die gewünscht Stelle.
Folgende Aktionen können direkt aus dem OrgTree vorgenommen werden:

Zahnrad an Org.einheit/Projekt:
  • Projekt hinzufügen
  • Neuer Standort
  • Personal zuweisen
  • Projekt entfernen
Zahnrad an Personal:
  • Zuordnung/Leitung bearbeiten
Die Pflege des "Org.Managements" (inklusive aller Reiter) ist neben den "Workflows", und dem "Personal / User Setup" eine der elementar wichtigsten Grundlagen für den Aufbau des rexx HR. Sind diese drei Bausteine vorab detailliert und präzise angelegt, ist der Grundstein für die zahlreichen Funktionen, die auf diesen drei Bausteinen aufbauen, im rexx HR gelegt.
Tipp!

Im rexx HR sind systemseitig bereits elementar wichtige und sinnvolle Abfragen angelegt. Sollten diese Ihren Darstellungs - und Ausgabewünschen nicht entsprechen, können Sie sich neue Abfragen definieren. Achten Sie dabei jedoch darauf, dass die Ausgabefelder und auch die gewählten Kriterien sinnvoll gewählt sind. Zudem sollten Sie wissen und entsprechend beachten, dass die Menge an Daten Auswirkungen auf die Performance innerhalb des Systems haben kann.

Kommentar