Helpcenter

Suche von Helpcenter Themen

Dublettenerkennung
Dublettenprüfung

Die 'Anrede' und der 'Vorname' sollten immer als Pflichtfelder markiert sein - das Geburtsdatum idealerweise auch - denn diese Kriterien werden bei der sog 'Doublettenprüfung' herangezogen. D.h. das System prüft anhand dieser Kriterien, ob ein Bewerber mit eben denselben Daten bereits im System existiert und markiert diese bei Übereinstimmung aller drei Merkmale.

Info: Anhand der 'Anrede' wird ebenfalls die passende Form der Begrüßung in den Formschreiben gezogen ("Sehr geehrte/r Herr/Frau..", "Liebe/r .." etc.)
Dublettenkonfiguration

Im rexx ER8 können Sie im Menüpunkt "Systemdaten - Dublettenerkennung" die Einstellungen für die Dublettenerkennung vornehmen.

Vorraussetzung hierfür ist das Recht: Dublettenerkennung in der Aufgabengruppe Bewerber (=>Benutzerrechte).
Bild

In der 'Spalte' aktiv können Sie die jeweiligen Merkmale aktivieren bzw. deaktivieren.
Achtung!

- Die Änderung der Dublettenkonfiguration wirkt sich nur bei neuen oder geänderten Bewerberdatensätzen sofort aus.

Restliche Bewerber werden nur einmal täglich (nachts) auf die Dublettenmerkmale untersucht.

- Haben Sie eine Bewerberanzahl >= 10000 sollte die Anpassung der Dublettenkonfiguration erst nach Absprache mit rexx geschehen, da die Dublettenerkennung sehr rechenintensiv ist.
Sichtberechtigung auf Dubletten

Regulär haben die Fachentscheider/Sachbearbeiter lediglich Zugriff auf jene Bewerber, zu denen Sie auch eine Weiterleitung erhalten haben bzw. bei denen diese als Sachbearbeiter der Stelle hinterlegt sind. Da sich der Bewerber auch auf andere Stelle bewerben kann und der zuständige Fachentscheider bzw. Sachbeareiter oft jemand anderes ist, fehlt die Sichtberechtigung auf diese Dubletten-Bewerber. Demzufolge wird systemseitig auch keine Dublette angezeigt.

Die Dublettenfunktion wird über den Bewerberzugriff gesteuert. Der Bewerberzugriff wird wiederum über die Stellen- und/oder die Mandantenzugehörigkeit geregelt.

Damit der Fachentscheider bzw. Sachbearbeiter die Funktion der Dublettenanzeige nutzen kann, benötigt er zusätzlich folgende Rechte:
  • „Alle Stellen der zugeordneten Mandanten anzeigen (sonst werden nur Stellen angezeigt bei denen der Benutzer Sachbearbeiter der Stelle ist)“ (Aufgabengruppe: Stellen)
  • Stellenausschreibung aller Mandanten sehen
der Aufgabengruppe: Stellen (=>Benutzerrechte)
Achtung!

Mit diesem Recht hat der Benutzer nicht nur Sichtberechtigung auf die Dublette, sondern auch Zugriff auf die Bewerberakte der Dublette.

Weiter hat der Benutzer Zugriff auf ALLE Bewerber (z.B. über die Schnellsuchfunktion), unabhängig davon ob er im Bewerbungsprozess involviert ist oder nicht.

Daher prüfen Sie zunächst die Rechtekonfiguration des jeweiligen Benutzers, hinsichtlich seiner Zugriffsberechtigungen auf die Bewerber und Stellen (=>Rechte)

Kommentar