Helpcenter

Suche von Helpcenter Themen

Org.management / Talentpool

Unter Nachfolgeplanung versteht sich i.d.R. die Besetzung einer konkreten, momentan besetzten Stelle zu einem unbestimmten Zeitpunkt. Die Karriereplanung hingegen ist abstrakter: Hier werden Poolstellen betrachtet, welche dabei für mögliche Karriereschritte stehen, die ein Mitarbeiter erreichen kann/soll. Diese Poolstellen haben i.d.R. keine Verankerung in der tatsächlichen Organisation. Daher wird der Talentpool in rexx auch als eigener Reiter betrachtet.

rexx bietet dem Anwender viele Freiheiten, die unternehmensinterne Nachfolge-/Karriereplanung in verschiedenen Varianten und Prozessschritten abzubilden. So kann die Nachfolge-/Karriereplanung (kurz: NFKP) in rexx z.B. in das Personalgespräch integriert, bzw. die Prozessfunktionen der Personalgespräche für die Abbildung der NFKP genutzt werden.

Die in rexx im Rahmen der NFKP angebotenen Stellen werden dabei über eigene Standardabfragen ausgeliefert. Hierüber kann genau festgelegt werden, wer welche Stellendaten in der angebotenen Auswahl sehen darf.

Über die Filter der Abfrage kann zudem gesteuert werden, welche Stellen überhaupt zur NFKP zugelassen sind. Üblicherweise werden dies Poolstellen und - sofern im Zuge des Gesprächs konkrete Stellen zur NF-Planung angeboten werden sollen - ggf. auch Schlüsselstellen sein.

Der Filter sollte immer so eingestellt sein, dass Stellen, die weder Pool-, noch Schlüsselstellen sind, nicht angezeigt werden, da für die 'normalen' Stellen keine NFKP möglich ist.
Hinweis!

Bei Auswahl der Nachfolge-/Talentpool-Stelle greifen normalerweise die rexx-Zugriffsrechte. Das führt dazu, dass ein Vorgesetzter seine Mitarbeiter nur für Positionen vorschlagen kann, auf die er selbst sichtberechtigt ist. Ebenso sieht ein Mitarbeiter im Portal nomalerweise keine anderen Stellen. Hier kann ein spezieller Schalter die rexx-Zugriffsrechte im Gesprächstemplate aushebeln (natürlich nicht grundsätzlich, sondern nur im Bogen bei Auswahl einer NFKP-Stelle).
Ansicht

Über den Filter 'Ansicht' kann der User zwischen zwei verschiedenen Ansichten wählen:
  • 'Organigramm': Links wird der Tree eingeblendet, rechts grafisch dargestellt
  • 'Org.Tree': Links wird der Org.Tree eingeblendet, rechts die Details der links angeklickten Stelle
Darstellung Organigramm: Das Organigramm enthält stets die Leistungs-Potenzialmatrix als Minigadget, welches die Einordnung des Personal, sowie das damit vorauss. verbundene Ausrittsrisiko anführt.

Bei Klick auf eine bestimmte Poolstelle im Tree wird rechts im Organigramm nur noch diese Stelle angezeigt.

Bild

Eingruppierung via Personalakte:

Bild
Vorschlag zuweisen

Ein Vorschlag (= Personal für Pool-/Schlüsselstelle vorschlagen) kann direkt über den Talentpool-tree vorgenommen werden...

Bild

...oder aus einer Mitarbeiterakte heraus:
Bild

- Vorschlags-Attribut "Reihenfolge":

Die Prio eines Vorschlags wirkt aus Sicht der Stelle. Der Vorschlag auf eine Stelle mit der höchsten Prio wirkt z.B. so, dass er bei einer Domino-Simulation automatisch gezogen wird, wenn die aktuelle Besetzung der Stelle beendet wird. Die Prio eines Vorschlags wird beim manuellen Erfassen eines Vorschlags automatisch vergeben und kann nur in der Stelle selbst geändert werden.

Die "Reihenfolge" hingegen wirkt aus Sicht des Mitarbeiters: Wenn für einen Mitarbeiter mehrere Vorschläge auf Stellen hinterlegt sind, besagt die Reihenfolge in welcher Abfolge die vorgschlagenen Stellen durchlaufen werden sollen.
Bspl.: Es liegen drei Vorschläge für einen Mitarbeiter vor: "Junior Consultant" mit Reihenfolge=1, "Consultant" mit Reihenfolge=2 und "Senior Consultant" mit Reihenfolge=3.

Das Feld "Reihenfolge" ist beim Erfassen eines Vorschlags mit +1 vorbelegt (Aktuelle_Anzahl_Vorschläge_für_den_MA + 1). Ist es der erste Vorschlag für den Mitarbeiter, wäre die Reihenfolge also "1". Bei der Reihenfolge-Vorbelegung werden auch echte Vorschläge berücksichtigt (gilt nicht für Vorschläge mit den Status Aufgehoben, Nicht bestätigt, Unberücksichtigt).

- Vorschlags-Attribut "Monate"

Hierüber wird festgelegt, wie lange ein Mitarbeiter auf der jeweiligen Stelle bzw. Karrierestation verbleiben soll.

Über 'Reihenfolge' und 'Monate' wird in rexx somit der sog. "Karriereplan" für einen Mitarbeiter abgebildet. Vorbenannte Attribute finden ihre Anwendung vornehmlich in der Karriereplanung (d.h. Vorschläge auf abstrakte Talentpoolstellen), also weniger im Rahmen der konkreten Nachfolgeplanung (Schlüsselstellen).
Tipp!

Wenn Sie unsicher sind, wo bzw. ob ein Mitarbeiter schon im Talentpool zugewiesen wurde, suchen Sie doch einfach nach ihm:

Bild

Wie auch andere Bereiche im rexx HR gehört der Menüpunkt "Org.management / Talentpool" zu den Search & List-Bereichen.
Achtung!

Die Pflege des "Org.Managements" (inklusive aller Reiter) ist neben den "Workflows", und dem "Personal / User Setup" eine der elementar wichtigsten Grundlagen für den Aufbau des rexx HR. Sind diese drei Bausteine vorab detailliert und präzise angelegt, ist der Grundstein für die zahlreichen Funktionen, die auf diesen drei Bausteinen aufbauen, im rexx HR gelegt.
Tipp!

Im rexx HR sind systemseitig bereits elementar wichtige und sinnvolle Abfragen angelegt. Sollten diese Ihren Darstellungs - und Ausgabewünschen nicht entsprechen, können Sie sich neue Abfragen definieren. Achten Sie dabei jedoch darauf, dass die Ausgabefelder und auch die gewählten Kriterien sinnvoll gewählt sind. Zudem sollten Sie wissen und entsprechend beachten, dass die Menge an Daten Auswirkungen auf die Performance innerhalb des Systems haben kann.

Kommentar